Montag, 14. August 2017

Fahrt nach Colti im Karpatenbogen

Am Wochenende 5. und 6. August war eine Gruppe von Frauen aus dem Gemeinschafthaus Kerekudvar im Rahmen des Projekts "Bildung und Engagementförderung" in Colti/Bodzafordolo im Karpatenbogen. Diese Region ist ein sehr besonderer historischer Ort in Siebenbürgen. Nachweislich ist er immer wieder seit der Bronzezeit besiedelt. Hier lebten Thraker und Daker und im 3. Jahrhundert Mönche, die Siebenbürgen mit christianisiert haben. Später war es ein Rückzugsgebiet der Bevölkerung während der Tataren- und Türkeneinfälle. In der kommunistischen Zeit war es Sperrgebiet und bis in heutiger Zeit ist es sagenumwoben. Die Frauen haben Kontakte zu rumänsichen Frauen geknüpft, die gepflegt werden sollen.











  




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen