Sonntag, 17. März 2013

Der Literaturwissenschaftler Klaus-Michael Bogdal bekommt den Preis zur Europäischen Verständigung 2013 der Leipziger Buchmesse für sein bahnbrechendes Buch "Europa erfindet die Zigeuner. Eine Geschichte von Faszination und Verachtung".

"Die Lage der Roma und Sinti ist sicherlich das größte soziale Problem, das auf die EU zukommt. Mehr noch als die Finanzkrise wird sie zur eigentlichen Nagelprobe für Europa", ist sich der Forscher sicher. "Es geht um zehn Millionen Menschen in der EU, die meisten davon leben in Rumänien, Bulgarien, Ungarn und der Slowakei. Diese Länder haben soziale Netzwerke nicht einmal für ihre "eigene Bevölkerung", und schon gar nicht für die verhassten Roma, die auch dort als Schmarotzer angesehen werden", beschreibt Bogdal die Lage.

http://www.stern.de/kultur/buecher/buchpreis-fuer-europa-erfindet-die-zigeuner-ein-forscher-als-politischer-preistraeger-1983750.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen