Sonntag, 20. November 2005

Eine Amerikanerin in Rumänien

Berichte und Gespräche mit Judy Erdman (71) aus Minneapolis/St. Paul USA über ihren fast 5-monatigen Freiwilligendienst in Rumänien.

Ort: Frauenzentrum Bautzen, Reichenstr. 29, 02625 Bautzen
Zeit: Freitag 25.11.05 / 18.00 Uhr 

„Hallo ich bin Judy Erdmann aus den USA und grade im Freiwilligendienst in Rumänien tätig.“

„Wie bitte – habe ich mich da grade verhört?“

So oder so ähnlich waren häufig die Reaktionen von Menschen, die mit der bezaubernden 71 jährigen Dame zu tun hatten, die im Auftrag der Rumänieninitiativgruppe Bautzen e.V. für mehrere Monate in Cristuru-Secuiesc / Rumänien tätig war. Hauptzielgruppe ihres Einsatzes waren die Jugendlichen des ehemaligen Kinderheimes des Ortes, die nunmehr in verschiedenen Wohnformen dort leben und im Jugendprojekt Feherlofia eine Heimat in der Freizeit gefunden haben.

Neben dem Englischunterricht den Judy Erdmann gab, war sie u.a. mit den jungen Leuten unterwegs um Hochwasseropfern zu helfen, machte abenteuerliche Erfahrungen in einem deutsch-rumänischen Begegnungscamp, lernte viel von der Kultur und Tradition der Menschen und wurde für zahlreiche Kinder und Jugendliche eine überaus beliebte Großmutter.

Kurz vor ihrer Rückkehr in die USA wird sie über ihre Eindrücke und Erfahrungen berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen